Nachweis von gentechnischen Veränderungen

in Futter- und Lebensmitteln
Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind vor allem als Sojaschrot vielfach in der Tiernahrung enthalten,


Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind vor allem als Sojaschrot vielfach in der Tiernahrung enthalten, sind jedoch oft unerwünscht. Wir untersuchen mit der PCR-Methode, ob eine Probe tatsächlich frei von GVO ist oder doch GVO enthält.

Auswahl der durchgeführten Untersuchungen:

  • Nachweis einer gentechn. Veränderung in Futtermitteln mit Hilfe der PCR
  • Nachweis einer gentechn. Veränderung in Lebensmitteln mit Hilfe der PCR

Weitere Informationen:

  • Fachinformation: Nachweis gentechnischer Veränderungen...
  • Fachinformation: PCR - Eine Möglichkeit zum Nachweis...
  • Fachinformation: Möglichkeiten und Grenzen des Nachweises...
  • Standpunkt VDLUVA  GVO






Ansprechpartner


Dr. Egert, Michael

Dr. Egert, Michael

Institutsleiter,
Futtermittel-Inhaltsstoffe,
Mikro- / Molekularbiologie 


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg
Phone:
+49 441 801-840
Fax:
+49 441-801-871
E-Mail

Haake, Marion

Haake, Marion

Auftragsabwicklung
Grundfuttermittel
Handelsfuttermittel


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg
Phone:
+49 441 801-850
Fax:
+49 441 801-871
E-Mail

Müller, Werner

Müller, Werner

Auftragsabwicklung
Handelsfuttermittel
Grundfuttermittel


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg
Phone:
+49 441 801-850
Fax:
+49 441 801-871
E-Mail

Mellies, Eckhard

Mellies, Eckhard

Vertrieb, Marketing,
Düngeberatung


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg
Phone:
+49 5136 816-02
Mobil:
0152-54782264
Fax:
+49 5136/81-607
E-Mail







Kontakt

Hier finden Sie einen richtigen Ansprechpartner


LUFA Nord-West

Jägerstraße 23-27
26121 Oldenburg
Telefon: 04 41 - 80 18 21
Telefax: 04 41 - 80 18 99
E-Mail: lufa@lufa-nord-west.de