Sortenbestimmung von Getreide mittels Elektrophorese

Hervorragendes Ergebnis der Lufa Nord-West.  ln einem Ringversuch zur Sortenechtheitsbestimmung von Getreide erzielte das Institut für Düngemittel und Saatgut der Lufa Nord-West beste Ergebnisse.

ln diesem vom Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft organisierten Ringversuch waren 2 Getreideproben a 100 Körner zu untersuchen. Es handelte sich um Weizenproben aus der Praxis, denen gezielt Körner anderer Fruchtarten und Sorten hinzu gefügt waren.

Die anzuwendenden elektrophoretischen Untersuchungsmethoden waren den Ringversuchsteilehmern freigestellt.

5 deutsche und 2 europäische Untersuchungsstationen nahmen an diesem Ringversuch teil. Diese geringe Teilnehmerzahl verdeutlicht , dass es sich bei der elektrophoretischen Sortenbestimmung von Getreide um eine Spezialanalytik handelt, die nur von wenigen Untersuchungsinstituten angeboten wird.

Als einziges der teilnehmenden Labore hat die Lufa Nord-West sowohl die eingemischte Fruchtart Triticale erkannt als auch die in den Proben vorhandenen verschiedenen Weizensorten identifiziert.

Vorraussetzung für diesen hohen Qualitätsstandard ist das umfangreiche Referenzmusterarchiv der Lufa Nord-West, welches kontinuierlich durch die Aufnahme von neu zugelassenen Weizensorten aktualisiert wird.

Hinterlegt sind die Elektropherogramme von über 500 Weizensorten, darunter alle in der Beschreibenden Sortenliste des Bundessortenamtes (BSA) aufgeführten Sorten sowie verschiedene EU-Sorten.

Das einzigartige System der Kombination der Elektropherogramme von 3 Proteinfraktionen (Albumine/Globuline, Gliadine und hochmulekulare Gluteline) nach Auftrennung mittels PAGE pH 8,9 PAGE pH 3,1 und SOS-PAGE erlaubt die Identifizierung aller Weizensorten, deren Proteinverteilungsmuster im Referenzmusterarchiv hinterlegt sind.

ln dem durchgeführten Ringversuch wurde dieses komplexe Untersuchungsverfahren von keinem der anderen Teilnehmer angewendet ..........,,,.....................

Die Getreideelektrophorese wird an der Lufa Nord-West eingesetzt

- zur Bestimmung der Backqualität von Konsumpartien
- zur Prüfung von Sortenechtheit und Homogenität von Saatgutpartien
- zur Bestimmung von Triticale in Weichweizen
- zur Bestimmung des Weichweizenanteils in Dinkelproben.

Auch bei elektrophoretischen Sortenüberprüfung von Kartoffeln ist die Lufa Nord-West ein kompetenter Ansprechpartner. Neben der Sortenechtheitsüberprüfung bietet die Lufa Nord-West als einziges Untersuchungslabor die Sortenidentifizierung von Kartoffeln mit den von der Kartoffelwirtschaft anerkannten Elektrophoreseverfahren an.

Selbstverständlich unterliegen die angewendeten Elektrophorese-Verfahren der Akkreditierung nach DIN EN ISO/ IEC 17025






Ansprechpartner

Dr. Paradies-Severin, Inge

Laborbereichsleiterin
Handelsdünger,
Pflanzenqualität,
Sortendiagnostik


Finkenborner Weg 1A
31787 Hameln

Phone:
05151 9871-53
Fax:
05151 9871-11
E-Mail

Lickfett, Andrea

Sortendiagnostik

Finkenborner Weg 1A
31787 Hameln

Phone:
05151 9871-50
Fax:
05151 9871-11
E-Mail







Kontakt

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner


LUFA Nord-West

Jägerstraße 23-27
26121 Oldenburg
Telefon: 04 41 - 80 18 21
Telefax: 04 41 - 80 18 99
E-Mail: lufa@lufa-nord-west.de