Mykotoxinuntersuchungen

Mykotoxine sind giftige Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, die überall in der Natur vorkommen können.
Wir führen für unsere Kunden die Analytik aller für die Tiergesundheit wichtigen Mykotoxine durch.

Mykotoxine sind giftige Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, die Ernteprodukte jeder Herkunft unter bestimmten Voraussetzungen besiedeln können. Die Schimmelpilze kommen überall in der Natur als vermehrungsfähige Pilzsporen vor. Sie zeigen bei Vorhandensein der richtigen Bedingungen ein sehr starkes Wachstum und bilden dabei sehr häufig die gefürchteten Mykotoxine.

Das Institut für Futtermittel bietet seinen Kunden die Untersuchung aller Mykotoxine an, die für die Lebensmittelsicherheit und die Erhaltung der Tiergesundheit am wichtigsten sind.

Es handelt sich dabei um die Mykotoxine
  • Deoxynivalenol (DON)
  • Zearalenon (Zea)
  • Aflatoxin (Aflatoxin B1, B2, G1, G2)
  • Ochratoxin A (OTA)
  • Fumonisine
Die zuverlässigsten Ergebnisse erhält man mit der sogenannten HPLC-Methode. Es handelt sich hierbei um ein mehrstufiges Untersuchungsverfahren, das durch die aufwändige Probenaufreinigung gut reproduzierbare Ergebnisse liefert. Die HPLC-Methode wird für alle Arten von Futtermitteln und für fast alle Mykotoxine angeboten.
Daneben steht für die Untersuchung der Fusarientoxine DON und Zearalenon auch die sogenannte ELISA-Methode für ein orientierendes Screening zur Verfügung. Wir empfehlen die Methode vor allem zur Unterscheidung von Getreidepartien mit unproblematischen und erhöhten Mykotoxingehalten.

Da die kostengünstige ELISA-Methode auf eine aufwändige Probenaufreinigung verzichtet, sollten höhere Gehalte mit der exakten HPLC-Methode abgesichert werden. Auf ausdrücklichen Kundenwunsch führen wir die ELISA-Methode auch in Handelsfuttermitteln durch. Seit kurzem bieten wir auch die Analyik von Fumonisinen an, jedoch ausschließlich mit der ELISA-Methode.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie unter der Fachinformation Mykotoxine
 





Ansprechpartner

Dr. Wellmann, Hartwig

Laborbereichsleiter:
HPLC-Analytik
QS-Prüfpläne und Kontrollabkommen  


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Phone:
0441 801-835
Fax:
0441 801-899
E-Mail

Müller, Werner

Auftragsabwicklung
Handelsfuttermittel
Grundfuttermittel


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Phone:
0441 801-850
Fax:
0441 801-871
E-Mail

Mellies, Eckhard

Vertrieb, Marketing,
Düngeberatung


Dorfstr. 4 c
31303 Burgdorf

Phone:
05136 81602
Mobil:
0152 5478 2264
Fax:
05136 81607
E-Mail







Kontakt

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner


LUFA Nord-West

Jägerstraße 23-27
26121 Oldenburg
Telefon: 04 41 - 80 18 21
Telefax: 04 41 - 80 18 99
E-Mail: lufa@lufa-nord-west.de